Blue Flower

Eishockeyfreunde EV Füssen e.V.

Unsere Leitmotive: Fairness- Freude- Freundschaft

Gründungsgeschichte unseres Fanclubs!

Eigentlich besteht unser Füssener Eishockeyfanclub schon seit dem 23. April 1978, denn nach der gewonnenen Deutschen Jugendmeisterschaft gegen den EV Landshut beschlossen knapp 20 eishockeybegeisterte aus Kempten, für unseren EV Füssen hier in der Allgäuer Hauptstadt einen eigenen Fanclub zu gründen. Als 1.Vorsitzender dieser Abteilung wurde der eishockeybegeisterte Jupp Kriwanek mit Mehrheit gewählt. Unsere 1.Mannschaft des EV Füssen spielte damals 1977/78 mehrere Heimspiele in der neuerbauten Halle in Kempten, weil es hier selbst noch keinen eigenen Eishockeyverein gab. Übrigens war der EV Füssen in der Saison 1977/78 noch in der höchsten Deutschen Liga und in Kempten selbst bei den Heimspielen unschlagbar, weil die Spiele immer ausverkauft waren (4000 Zuschauer) und ein wahrer Hexenkessel jeden Gegner erwartete! Der Fanclub selbst konnte bereits zur Weihnachtszeit seinen 100.Fan begrüßen. Der Aufschwung hielt mit dem Erfolg der ersten Mannschaft an. Zu jedem Heimspiel in Füssen fuhr stets ein voller Fanclub- Bus! Vor allem sorgten damals unsere vielen Jugendlichen für die großartige Stimmung im Eisstadion! Leider kam es dann im Jahre 1980 zu ungewollten Querelen innerhalb des eigenen Fanclubs, so dass wir beschlossen, einen selbstständigen Fanclub, die heutigen "Eishockeyfreunde EV Füssen e.V." am 23.September 1980 zu gründen. Gründungsmitglieder waren damals nur 13 begeisterte Fans des "alten" Clubs, doch zur aller ersten Fahrt nach Füssen war der Bus bis zum letzten Platz gefüllt. Jupp Kriwanek wurde auch hier wieder als 1.Vorsitzender gewählt. Ihm zur Seite standen bewährte Kräfte wie Manfred Knobloch (Stellvertreter), Werner Swoboda (1.Kassier), und nicht zuletzt Petra Schmelzer Schriftführerin). Bereits 3 Monate später konnte mit Klaus Langer (unserem Busfahrer) das 100. Mitglied gewonnen werden! Knapp 14 Jahre stand Jupp Kriwanek als 1. Vorsitzender seinen Mann. In den folgenden Jahren stieg die Zahl der Fanclub-Mitglieder auf 150 Erwachsene und 20 Jugendliche und Kinder. Die gesamten `80er Jahre waren die aktivstens des Fanclubs! Es wurden Freizeitturniere mit befreundeten Fanclubs ausgetragen, z.B. mit Ravensburg, Landshut und Bad Nauheim. Von Garmisch bis Hamburg kamen Teilnehmer zu unseren Fußballturnieren, vor allem zu den Willi-Hofer-Gedächtnisturnieren. Auch waren wir schon zweimal Austragungsort für die VDEFC- Kegelmeisterschaften. Am Faschingsdienstag waren auch Anfang der 80er Jahre die "Gaudi- Eishockeyspiele" gegen die Mannschaft oder gegnerische Fanclubs sehr beliebt. Zu jedem Heimspiel fährt seit der Fanclub- Gründung 1980 ein eigener Bus. Zu damaliger Zeit war das einmalig in Deutschland! Sehr beliebt waren und sind unsere Auswärtsfahrten, z.B. Düsseldorf, dann die WM- Fahrten und auch unsere Jahresabschluss- Fahrten (Fahrt ins Blaue)! Zwischenzeitlich "schrumpfte" unser Fanclub auf ca. 100 Mitglieder. Das war begründet durch den Abstieg des EV Füssen in die unteren Bundesliga- Ligen und dem Rückzug vom langjährigen Vorsitzenden Jupp Kriwanek aus gesundheitlichen Gründen. Zum Glück fanden sich immer wieder Leute, die diesen Fanclub erhalten und auch zu neuem Leben erweckt haben. Inzwischen geht ja schon die 3.Generation mit zu den Spielen des EV Füssen. Seit der Gründung 1980 haben auch schon einige Pärchen zusammengefunden, davon mindestens 5 Ehepaare. Das Verhältnis von Spielern, Trainern, Vorstandsmitgliedern und den Eishockeyfreunden wurde mit den Jahren immer besser. Eingeleitet hat dies unser allseits beliebter Trainer Wahlsten aus Finnland, der mit seinen Söhnen Jali und Sami für viele Erfolge des EVF zuständig war. Seither sind unsere Weihnachtsfeiern mit Tombola ( die Krönung war im Jubiläumsjahr 2000) sehr begehrt bei den Spielern, sie sind jedes Jahr immer zahlreich vertreten.

Im September 2004 war der bisherige Tiefpunkt des Vereins. Von der damaligen Vorstandschaft kümmerte sich kein einziger mehr um den Verein. Weder der 1. Vorstand noch irgendein anderes Vorstandschafts-Mitglied. An den beiden ersten Punktspielen der neuen Saison wurde kein Fanbus nach Füssen eingesetzt, wie auch, es zeigte sich ja kein Vorstandschaftsmitglied dafür verantwortlich. In einer Nacht- und Nebel-Aktion riefen die Mitglieder Thomas Landerer und Manfred Doberer eine ausserordentliche Mitglieder-Versammlung ins Leben. Auf dieser wurde von den anwesenden Mitgliedern beschlossen, das Manfred Doberer, Werner Swoboda und Sabine Roth provisorisch die Aufgaben der Vorstandschaft übernehmen. Die Saison war gerettet.Im Jahr 2005 wurde dann eine neue komplette Vorstandschaft gewählt, weil sich die noch immer im Amt befindliche alte Vorstandschaft weiterhin um nichts kümmerte, traurig aber wahr !!!! Die neue Vorstandschaft hat wieder alles im Griff, und es fährt wieder regelmäßig der Fanbus.

 

 

 NEU

Jugend an die Macht

Am 12. September 2016 fand unsere Jahreshauptversammlung in der Seerose in Sulzberg statt.

Bei den anstehenden Neuwahlen stellte sich Manfred Doberer nach 12 Jahren 1. Vorstand nicht mehr zur Verfügung. Er begründete seine Nichtkandidatur damit, das es Zeit wird, der Jugend das Zepter zu übergeben. Von den Anwesenden wurde Daniel Doberer mit riesiger Mehrheit zum neuen 1. Vorstand der Eishockeyfreunde gewählt. Da der 2. Vorstand Thomas Wiedemann dem Vorhaben von Manfred Doberer folgte, musste auch ein neuer 2. Vorstand her. Dieses Amt übernimmt ab sofort Christian Scharpf, der ebenfalls mit einer riesigen Mehrheit gewählt wurde. Die Ämter der Kassierer bleiben wie bisher besetzt. Wir wünschen natürlich der neuen Vorstandschaft eine erfolgreiche Zeit.